Elektromobilität Wissen

Staatliche Förderung von 900 €

Was beinhaltet die Förderung von Wallboxen?
Mit dem Programm „Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude [Zuschuss 440]“ werden Ladestationen bzw. Wallboxen gefördert, die zu einem Wohngebäude gehören und ausschließlich privat genutzt werden – also beispielsweise eine Wallbox in der Garage oder an einem gesicherten Stellplatz. Bezuschusst wird sowohl der Kauf der Wallbox als auch der Einbau und der Anschluss durch einen Fachmann.

Rahmenbedingungen:

  • Wichtig: Erst Antrag stellen, dann Wallbox bestellen
    Den Antrag stellen Sie über das KfW-Zuschussportal (www.kfw.de/440-zuschussportal). Der Antrag gilt nicht rückwirkend.
  • Die Bundesregierung bezuschusst private Ladestationen mit 900 Euro wenn die Gesamtkosten mindestens dieser Summe entsprechen oder sie übersteigen.
  • Förderung ist nicht an einen Fahrzeug Kauf/Leasing oder Besitz gekoppelt.
  • Der Bund stellt aktuell weitere 300 Mio. Euro zur Verfügung.

Voraussetzungen:

  • Die Gesamtkosten entsprechen mindestens 900 Euro oder übersteigen diese 
  • Die Installation muss durch einen Fachbetrieb erfolgen und nachgewiesen werden
  • Die Ladestation darf ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien nutzen – zum Beispiel direkt aus der eigenen Photovoltaik-Anlage oder über einen Grünstromvertrag
  • Nachweis der Durchführung muss spätestens 9 Monate nach Antragsbestätigung der KfW eingereicht werden.
    (Einreichung der Rechnungen)
  • Ladestation (z.B. Wallbox) mit 11KW Ladeleistung und intelligenter Steuerung

Sie wollen generelle Informationen zu Wallboxes?

Hier finden Sie die Angebote der verschiedenen Marken.

Lassen Sie sich von uns beraten

Sie haben Interesse an einer Wallbox oder interessieren sich allgemein für das Thema Elektromobilität? Wir beraten Sie gerne, nutzen Sie einfach unseren Rückrufservice.

Entdecken Sie unsere aktuellen Angebote
an Elektro- und Hybrid-Modellen.

 

Alle Angebote
Privatkunden
Geschäftskunden